Robo-Advisor-Test 2017
EXtra-Magazin (ETF) - Ausgabe Juni 2017

5,99 €

inkl. 0,96 € (19.0% MwSt.) & zzgl. Versand

Schwerpunkt der Juni-Ausgabe ist das Thema „Robo-Advisors“. Im Mittelpunkt steht dabei der Robo-Advisor-Test 2017. Wie bereits im Vorjahr testete das EXtra-Magazin die Anbieter hinsichtlich der Kriterien Angebot, Kosten, Service und Sicherheit. Wir stellen zudem die wichtigsten Anlagestrategien der digitalen Vermögensverwalter vor und sprachen mit den Testsiegern über deren Angebot und Marktentwicklungen.

+++ Kostenfreie Informationen zum Thema ETFs finden Sie auf unserer Website www.extra-funds.de +++

Robo-Advisor-Test 2017

Digitale Vermögensverwalter schießen derzeit wie Pilze aus dem Boden. Und weitere Robo- Anbieter stehen bereits in den Startlöchern. Allerdings wachsen die Bäume auch in diesem Segment nicht in den Himmel. Mit Cashboard musste bereits dieser Tage der erste Robo-Advisor Insolvenz anmelden. Das EXtra-Magazin hat die Robo-Advisors hinsichtlich der Kriterien Angebot, Kosten, Service und Sicherheit untersucht. Getestet wurden dabei insgesamt 15 Anbieter. 

Robo-Advisor-Strategien unter der Lupe

So unterschiedlich die Robo-Advisors, so unterschiedlich sind auch die Anlagestrategien
der Anbieter. Das Extra-Magazin untersuchte die Angebote der Test-Teilnehmer und versuchte diese, möglichst sinnvoll zu kategorisieren. Das EXtra-Magazin stellt diese sehr unterschiedlichen Anlagestrategien als eine Art Richtschnur für den Investor vor. Grundsätzlich sollte sich der Anleger jedoch vor dem Kauf detailliert mit der jeweiligen Anlagestrategie auseinandersetzen.

Wie aktiv sind Fondsmanager wirklich?

Haben Sie sich schon einmal gefragt, ob aktives Fondsmanagement seinen Preis
wirklich wert ist? quirion hat diese Fragen anhand der Fondsaktivitäts-Kennzahlen „Active Fee“ und „Active Share“ repräsentativer Fonds untersucht und kommt dabei zu einem überraschenden Ergebnis: Oftmals unterscheiden sich die Portfolios aktiv gemanagter Investmentfonds nur in geringem Maße von den jeweiligen Indizes, auf welche bei ETFs zurückgegriffen wird. Das Fazit von Anselm Hüwe, Senior Analyst von quirion lautet daher in seinem Gastbeitrag: „Diese Analyse belegt einmal mehr, dass Anleger gut beraten sind, auf passive, prognosefreie ETFs statt auf aktiv gemanagte Produkte zu setzen.

Weitere Artikel im EXtra-Magazin:

  • Interviews mit den Testsiegern
  • ETPs richtig handeln
  • Dr. M. Hüfner (Assenagon): Funktionsstörungen am Arbeitsmarkt
  • Detlef Glow: Ist die Kapazität der Indizes eine Grenze für das Wachstum der ETF-Industrie?
  • ETF-News
  • ETF-Retail-Marktreport
  • Fintech-News
  • Aktuelle Buchtipps
  • ETF-Datenbank mit allen handelbaren ETFs
Hersteller EXtra-Magazin
Kategorie / Typ Einzelausgabe 2017
Artikelnummer 201706
Format PDF
Seiten 72

Passende Artikel